Logo Milchschafherde
  Vereinigung für das Ostfriesische Milchschaf  
  Professionelle Schafschur  
   
Das Ostfriesische
Milchschaf
Milchschafzucht
Milchschafhaltung
Schafställe:
Milchschafställe
Einrichtungen für
Kleinbetriebe
Einrichtungen für
Grossbetriebe
Fütterung:
Futtermittel
Weidetechnik
Fütterung im Jahreslauf
Pflege:
Klauenpflege
professionelle Schur
selber scheren
Lämmer:
Geburt
Sauglämmer
Lämmer tränken
Lämmerentwicklung
Milchschafprodukte
Kontakt
Formulare
Aktuell
 
home
 
Bilder-Galerie
Milchschafe
Lämmer
 
Werkzeuge:
 
Verein Swisswool
www.swisswool.ch
Fiwo Wollverarbeitung Ostschweiz
www.fiwo.ch
 
Richtlinien:
Tierschutz-
Kontrollhandbuch
 
Allgemeiner Bedarf:
Haupter AG:
www.hauptner.ch
Heiniger AG:
www.heiniger.com
Westfalia Versand:
www.westfalia.ch
Haus und Hof AG:
www.hausundhofag.ch
 
Fachartikel:
www.ulmer.deTipps zur Anschaffung einer Schafschermaschine
 
 
Schafe müssen mindestens einmal pro Jahr geschoren werden. Es ist jedoch besser, wenn dies zweimal, nämlich im Frühling und im Herbst, geschieht.

Geübte Scherer haben ein Schaf in einigen wenigen Minuten geschoren. Der Stress ist daher für die Schafe relativ gering.

Es werden Schafschermaschinen mit flexibler Welle verwendet. Der Motor hängt nebenan oder ist auf dem Rücken des Scherers, in der Hand wird nur das leichtere Griffteil gehalten.

  Schafscherer
 
Schafschur:
 
Bei der Schafschur wird sorgfältig gearbeitet, die Tiere dürfen nicht geschnitten werden. Der Umgang mit den Schafen ist freundlich und ruhig.
 

Die Schafschur muss vorbereitet werden:

  • Melden Sie sich frühzeitig für die Schur an.
  • Die Schafe müssen trocken sein, bei Regenwetter werden sie frühzeitig eingestallt .
  • Der Arbeitsplatz soll eben, gut beleuchtet, zugfrei, vor Niederschlägen geschützt und genügend hoch sein.
  • Für die Schafschere reicht ein normaler Stromanschluss.
  • Es müssen genügend Leute da sein, welche die Schafe bringen und wieder wegführen und die Wolle sortieren.
 
Der Bauch wird geschoren   die Hinterbeine innen   die erste Flanke aussen
 
das erste Hinterbein   die Brust   der Hals
 
   
die erste Schulter   die erste Flanke   der Rücken
 
   
von unten gesehen   hinter dem Ohr   der Hals
 
   
die zweite Schulter   die zweite Seite   das zweite Hinterbein
und fertig!
   
  nach oben          
 
home